Katholische Kindertageseinrichtungen Hochsauerland-Waldeck gGmbh
Kath. Familienzentrum St. Nicolai Lippstadt
Headerimage Hellweg
Headerimage Hellweg

Abenteuerlicher Spaziergang

 

 

Liebe Eltern und liebe Kinder,

heute stellen wir Ihnen und Ihren Kindern ein paar Ideen vor, die einen Spaziergang durch den Wald, den „Grünen Winkel“, rund um die Stiftsruine oder mitten in der Stadt lehrreich und interessant gestalten.

Viele schöne Anregungen, die wir Ihnen vorstellen, haben wir bei der Fortbildung zum Naturpädagogen in der Wildniswerkstatt in Münster kennengelernt und ausprobiert.

Bei diesen Anregungen sollte immer das KIND mit seiner natürlichen Neugierde im Vordergrund stehen.

Nach dem Motto „Weniger ist mehr“ reichen schon Gespräche über die Dinge, die Ihr Kind gerade entdeckt.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern viel Spaß auf der Entdeckungsreise durch die Natur.

 

Familienzentrum St. Nicolai

                  Tanja Bülck und Manuela Seip-Stratmann                 

Fachkräfte für Wald- und Naturpädagogik

 

 

 

 

 

 

Geräuschelandkarte

Material: ein Stift pro Person, eine feste Karteikarte oder ein Stück Pappe pro Person

Bei dieser Entdeckungsreise ist Ruhe sehr wichtig, da es um das Entdecken der Naturgeräusche geht.

Jede Person bekommt eine Karte und einen Stift. Jeder sucht sich einen Platz zum Sitzen und lauschen. Jetzt sind alle ganz leise und lauschen mindestens 5 Minuten in die Natur hinein und malt oder schreibt seine entdeckten Geräusche auf seine Karte.

Falls ein Kind es allein nicht schafft, wird es natürlich von einem Erwachsenen unterstützt.

Anschließend sprechen alle gemeinsam über die entdeckten Geräusche.

 

 

Beispiel

_________________________________________________________________________________________________________________

Frau Frühling und andere Jahreszeiten

Die Eltern legen zusammen mit Ihren Kindern aus großen Ästen einen Bilderrahmen. Nun suchen alle gemeinsam Naturmaterialien (z.B. Zapfen, Blätter, Blüten, Zweige). Mit den gesammelten Naturmaterialien legen die Kinder mit den Eltern im Bilderrahmen die Jahreszeit als Figur (z.B. Frau Frühling, Herr Sommer, Tante Herbst, Onkel Winter).

 

 

 

 

Beispiel

______________________________________________________________________________________________________________

Spiegellauf "Entdeckungsreise in die Baumkronen"

Material: ein kleiner Spiegel pro Person

Jede Person bekommt einen Spiegel, dieser wird mit der Spiegelseite nach oben auf den Nasenrücken gelegt. Dadurch ist ein besonderer Blick in die Baumkronen des Waldes möglich. Als Paar kann eine Person den Spiegel auf den Nasenrücken legen und wird von der anderen Person vorsichtig durch den Wald geführt.

 

 

 

 

 

Beispiel

________________________________________________________________________________________________________________

Farbenreigen

Material: kleine Kärtchen mit aufgemalter Farbprobe, ein weißes Tuch

 

Auf einer bestimmten Wegstrecke oder auch an einem Platz zum Verweilen erhalten alle ein Kärtchen mit einer Farbprobe und dazu die Aufgabe, einen natürlichen Gegenstand mit genau diesem Farbton zu finden.

Die gesammelten Farben/Fundstücke werden auf einem Tuch gesammelt und gemeinsam betrachtet.

 

 

 

 

 

Beispiel

__________________________________________________________________________________________________________________

Verstecken-Entdecken

Material: eine Schnur zur Abgrenzung der Spielfläche, Gegenstände aller Art (z.B. Wäscheklammern, Pinsel, kleine Spielzeuge u.v.m.)

Vorbereitung: Spielfläche mit einer Schnur abgrenzen, mitgebrachte Gegenstände verstecken

 

Alle Personen suchen im abgegrenzten Gebiet die versteckten Gegenstände ohne sie wegzunehmen. Anschließend erzählt jede Person welchen Gegenstand sie wo entdeckt hat. Gemeinsam wird geschaut, aufgelöst und eingesammelt.

 

 

 

 

Beispiel

_______________________________________________________________________________________________________________

Waldsachensuchspiel

Material: weiße Blätter oder Pappe, Klebe

Schaut Euch genau um und findet folgende Sachen:

z.B. Fünf verschiedene Blätter von Bäumen, etwas Essbares, Moos, etwas Weiches, etwas Hartes, etwas Rotes, etwas Stacheliges, etwas, das man gut biegen kann, etwas, das Geräusche macht, etwas Duftendes, eine Feder, etwas, was ihr noch nie gesehen habt.

Zeigt Euch gegenseitig, was Ihr gefunden habt und klebt es auf das Blatt Papier oder die Pappe.

 

 

 

 

Beispiel

_______________________________________________________________________________________________________________

Pflanzenmemory

Material: ein weißes Tuch

Vorbereitung: Im Vorfeld an Ort und Stelle die entsprechenden Gegenstände (z.B. Blätter, Steine, Blüten…) auf das Tuch legen und abdecken

Alle Personen schauen gemeinsam unter das Tuch. Bevor das Tuch wieder darüber gelegt wird schauen sich alle die Materialien für kurze Zeit an. Aufgabe ist es nun, alle Fundstücke zu suchen und zu sammeln. Gemeinsam werden die Fundstücke mit den Materialien auf dem Tuch verglichen.

 

 

 

 

Beispiel

___________________________________________________________________________________________________________

Naturmandala

Material: ein weißes Tuch

Alle Personen sammeln gemeinsam Naturmaterialien (z.B. Äste, Zapfen, Blätter u.v.m.). Auf dem ausgebreiteten Tuch legen alle zusammen ein großes Mandala.

 

 

 

 

Beispiel

___________________________________________________________________________________________________________________

Baumrinde schraffieren

Material: weiße Blätter, Wachsmalstifte

Jeder erhält mehrere Blätter und einen Wachsmalstift. Nun sucht sich jede Person einen Baum, legt das Blatt an die Baumrinde und mal mit dem Wachsmalstift darüber.

 

 

 

 

Beispiel

_______________________________________________________________________________________________________________

Wir halten unsere Umwelt sauber

Material: Müllbeutel, Greifer, Handschuhe

 

Jede Person erhält eine Mülltüte, einen Greifer oder Handschuh. Jetzt geht’s los.

Wer sammelt den meisten Müll?

 

 

 

 

Beispiel